Trends SEO Optimierung 2021

03.02.2021
6.5 min read
Wie wird man im Jahr 2021 mit SEO erfolgreich und worauf sollten Sie sich konzentrieren? In diesem Artikel erfahren Sie mit welchen effektiven Strategien der SEO-Optimierung Sie 2021 den größten Erfolg erzielen.


Die wichtigsten Web-Metriken

Basierend auf den Informationen von Google werden grundlegende Web-Metriken eine fundamentale Rolle für Ihr Ranking im Jahr 2021 spielen. Wie nun also Ihre Webseite optimal auf diese Updates vorbereiten und was sind die wichtigsten Web-Metriken? Bei den Web-Metriken handelt es sich um Leistungsparameter, die von Google zur Bewertung Ihrer Seite in Betracht gezogen werden:
  • CLS. Eine grundlegende Leistungsmetrik, die anzeigt wie schnell eine Seite gerendert wird. → Zeigt die Reaktionsfähigkeit der Seite an;
  • FID. Der Parameter zeigt die vollständige Ladezeit der Seite inklusive aller Skripte an;
  • LCP. Die für den Hauptbildschirm aufgewendete Ladezeit.
Glaubt man den Worten des Google-Managements beeinflussen diese Web-Metriken das Suchmaschinen-Ranking einer Webseite massgeblich.

Mit Hilfe von Google Search Console jene URL`s identifizieren, die optimiert werden müssen.

Die Optimierung selbst hängt davon ab, wie Ihre Seite aufgebaut ist. So können sich die Massnahmen welche für eine Wordpress Seite getroffen werden müssen wesentlich von denen einer Shopify Seite unterscheiden. Grundsätzlich müssen aber Unterseiten Ihrer Webseite ausfindig gemacht werden, welche ein schlechtes Rating aufweisen, um diese dann individuell zu bearbeiten.
  • Gehen Sie auf Ihre Google Search Console und dann zu den “Core Web VItals”
  • Seite wird analysiert
  • “Schwache” URL`s werden aufgezeigt und müssen individuell bearbeitet werden

Google-Passage-Ranking

Im Oktober vergangenen Jahres kündigte Google sein neues Suchtool namens “Snippets” an. Mit Hilfe dieser Technologie kann Google nun bestimmte Abschnitte einer Webseite analysieren. Momentan werden bereits etwa 7%-10% der Suchanfrage in Form von Snippets angezeigt.

Wie funktioniert die neue "Snippets"-Technologie?

Google kann nun einen bestimmten Ausschnitt Ihrer Seite, oder eben auch “Snippet” genannt in den SERPS ranken. Diese Technologie ähnelt einer verbesserten Version von Featured Snippets, weshalb alle Hauptfaktoren, die das Seitenranking beeinflussen, weiterhin gelten. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die geprüfte Seite, sofern sie richtig organisiert und optimiert ist, eine erhöhte Chance auf ein Ranking hat.

Mini-Seiten

Mithilfe der Snippets kann Google nun einzelne Abschnitte Ihrer Webseite als Mini-Seite bewerten und ranken. Dazu muss der Inhalt der Seite in entsprechende Abschnitte unterteilt werden, von welchem jeder ein “Unterthema” beschreibt. Zudem ist es umso wichtiger, dass H1-H6 richtig formatiert sind. Man kann also davon ausgehen, dass längere strukturierte Texte besser ranken als solche, die kurz und unstrukturiert sind.

Visual Search

Unter Visual Search wird die Online-Suche mit Hilfe von Bildinhalten verstanden. Das heißt, dass für die Suchanfrage weder Text noch ein Sprachbefehl eingegeben, sondern ein hochgeladenes Bild, ein Screenshot oder ein im Internet gefundenes Foto genutzt wird. Ausgehend von aktuellen Trends wird im Jahr 2021 ein noch größerer Anstieg der visuellen Suche erwartet. Fast  40% der Internetuser haben bereits bewusst oder unbewusst von Visual Search Gebrauch gemacht. Heute ist Google Lens in der Lage, etwa 1 Milliarde Objekte zu identifizieren.

Domain-Autorität

Früher wurde die Autorität einer Webseite anhand der Anzahl der auf diese Seite verlinkenden Webseiten gemessen. Dies ist jedoch heute nicht mehr der Fall. Die Bewertung der Website erfolgt in Bezug auf ihre Kompetenz, Zuverlässigkeit und Autorität. Dieses Prinzip ist als E-A-T bekannt (Engl. Expertise, Authoritativeness, Trustworthiness). Die aktuellen Empfehlungen von Google bezüglich der Qualitätsbewertung einer Website stehen in direktem Zusammenhang mit dem E-A-T.

Auch wenn E-A-T bereits früher eine relativ wichtige Rolle für die Bewertung spielte, hat die Bedeutung in letzter Zeit deutlich zugenommen. Seitens Google heißt es sogar, dass versucht werde nur zuverlässige Quellen zu ranken und der Schlüsselfaktor dabei E-A-T ist. All dies spricht dafür, dass Google danach strebt nur Inhalte zu ranken, welche von Experten und Fachleuten auf ihrem Gebiet erstellt und veröffentlicht wurden.

Video weiter auf dem Vormarsch

Laut Cisco-Statistiken werden bis Anfang 2022 82 % des gesamten Datenverkehrs aus Videoinhalten bestehen. Überraschenderweise entsprechen selbst 82 % nicht den Anforderungen der weltweiten Internetnutzer. Trotz der Tatsache, dass es heute mehr Videoinhalte im Internet gibt als jemals zuvor, teilten fast 45 % der Befragten mit, dass sie sich mehr Videoinhalte wünschen. Für Sie heisst dies konkret, dass Sie mittels Video-Botschaften auf Ihrere Webseite deren UX erhöhen und somit dem SEO Trend folgen.

Ausgewählte Video-Snippets

Wie Ihnen vielleicht bereits aufgefallen ist, häufen sich die Video-Snippets bei Google. Um ein Video-Snippet auf die erste Seite von Google zu bekommen müssen Sie jedoch einige Punkte beachten.
  • SEO-Optimierung von Videos: Um zu verstehen, worum es in einem bestimmten Video geht, verwendet Google dessen Titel, Tags und Beschreibung. Die richtige Keyword-Wahl und Beschreibung ist ein Muss!
  • Erstellen eines Youtube-Kanals: Wussten Sie, dass Youtube die zweitgrößte Suchmaschine weltweit ist? Doppelt so gross wie Bing!
  • Wählen einer Unterkategorie für Ihr Video auf Youtube (IT, Reisen, Sport, etc.) Somit wird es für Google einfacher, den Inhalt Ihres Videos zu erkennen und als Snippet in den Suchergebnissen zu zeigen.

Fazit

SEO ist ein sich ständig weiterentwickelnder Prozess, der mit jedem Jahr an Bedeutung gewinnt, jedoch durch die vermehrte Anzahl an Internetseiten jedes Jahr schwieriger und komplexer wird. Es lohnt sich also für SEO professionelle Hilfe zu holen. Melden Sie sich jetzt für ein gratis Beratungsgespräch.